„Idiomas sem Fronteiras – Alemão“

Deutschunterricht gestalten – über 16 Standorte auf zwei Kontinenten hinweg

1.295 Studierende an 14 brasilianischen Hochschulen lernen Deutsch im Sprachförderprogramm „Idiomas sem Fronteiras – Alemão“ (IsF). Der onSET zur Sprachkurseinstufung und die Deutsch-Uni-Online (DUO) sind Bausteine des Programms. Um die Koordinatorinnen und Koordinatoren zu unterstüo;tzen, die das Programm an den Hochschulen betreuen, reiste ein Team von g.a.s.t. nach Brasília – und gab damit auch den Anstoß für neue, webbasierte Formen des Wissens- und Informationsaustauschs.

Zusammen mit den drei Programmträgern, dem brasilianischen Bildungsministerium (Ministério da Educação, MEC), der brasilianischen Förderagentur Coordenação de Aperfeiçoamento de Pessoal de Nível Superior (CAPES) und dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD),

Unterrichtsraum an der Universidade de Brasília
Die Koordinatorinnen und Koordinatoren beim Workshop
an der Universidade de Brasília. Bild: g.a.s.t.

organisierte g.a.s.t. einen Workshop an der Universidade de Brasília. Zwei Tage lang hatten die Koordinatorinnen und Koordinatoren die Möglichkeit, DUO und onSET kennenzulernen, Erfahrungen auszutauschen und Fragen an g.a.s.t. und das MEC zu stellen.

„Wir wollten die Zusammenarbeit, für die eine direkte Kommunikation nötig ist, auf eine neue Ebene bringen“, beschreibt Annekathrin Cornelius, die als Verantwortliche für den onSET in Brasília war, ein Ziel des Workshops. „Denn die Kommunikation untereinander ist bei dieser Projektstruktur eine große Herausforderung. Die Deutschlehrer und die Koordinatoren arbeiten an 14 verschiedenen Universitäten in ganz Brasilien. Ein Koordinator kommt aus Belém, eine Stadt, die 2.000 km von Brasília entfernt ist. Die Tutoren betreuen die DUO-Lernenden von Deutschland und einigen anderen europäischen Ländern aus, das g.a.s.t.-Team arbeitet in Bochum und München. Sie alle haben sich virtuelle Treffpunkte geschaffen. Nur so können sie sich intensiv über ihren Unterricht austauschen und über die Lernenden informieren.“

Zwei Webinar-Reihen

Eine Webinar-Reihe bringt die Koordinatorinnen und Koordinatoren und die g.a.s.t.-Mitarbeitenden an einen virtuellen Tisch: Das g.a.s.t.-Team stellt das Lernkonzept vor und bereitet die Hochschulen auf die Auswahlgespräche, den Einstufungstest und die Online-Kurse vor. Die Koordinatorinnen und Koordinatoren berichten über die Kursplanungen an ihren Hochschulen und über die teilnehmenden Lerner: Sind alle Anfänger im Präsenzunterricht angekommen? Wie motiviert sind die Lernenden? Halten alle Lernenden den Kurs bis zum Ende durch? Ergänzend zum Webinar lassen sich von der Webseite www.isf-alemao.de Termine, Präsentationen, Lehrpläne und Handbücher herunterladen.

Eine zweite Webinar-Reihe vertieft die Zusammenarbeit zwischen der DUO, den Präsenzlehrkräften und den Online-Tutorinnen und -Tutoren. Beide Gruppen erhalten Hilfestellungen und Informationen für ihre Kurse, etwa zum Umgang mit dem Lehrbuch und zum Curriculum.

„In Brasília wurde deutlich, dass das Blended-Learning-Konzept – obwohl das Curriculum klare Vorgaben macht – einen hohen Abstimmungsbedarf zwischen den Online-Tutoren und Präsenzlehrkräften birgt“, berichtet Irina Olepir, die bei der DUO das IsF-Programm betreut. Blended-Learning wird angewendet, um die Lernanfänger neben dem Präsenzunterricht an das selbstständige Online-Lernen heran zu führen. „Wir freuen uns daher, dass die Präsenzlehrkräfte und Tutoren die neuen Webinare aktiv nutzen“, so Olepir. „Im intensiven Austausch optimieren sie den Sprachunterricht, entwickeln ihn weiter.“ Ein wichtiges Resultat: Die Präsenzlehrkräfte nehmen nun auch an den Online-Kursen ihrer Lernenden teil und unterstützen somit die Online-Tutoren. Die Lernenden erhalten eine noch intensivere Betreuung. Das steigert ihren Lernerfolg.

Informationen über die Beteiligung der DUO am IsF-Programm erhalten Sie bei Irina Olepir: olepir@deutsch-uni.com

Zu allen Nachrichten der DUO