Online-Kurs für Flüchtlinge

„Ready for Study“ mit der DUO

Auf den Studienalltag vorbereiten, akademische Techniken lernen, Sprachkompetenzen fürs Studium trainieren: Um Flüchtlingen den Studieneinstieg zu erleichtern, hat die Leuphana Digital School den Online-Kurs „Ready for Study“ entwickelt und durchgeführt. Die Bundesagentur für Arbeit hat den Kurs finanziert. Die Inhalte für das Sprachtraining stammten von der DUO. Dies war eine wichtige Säule des Kurses, wie der Rückblick zeigt.

„55 studieninteressierte Flüchtlinge haben im April den Online-Kurs &bsquo;Ready for Study‘ mit einem Zertifikat abgeschlossen“, sagt Felix Seyfarth stolz. Seyfarth hat an der Leuphana Digital School den Online-Kurs initiiert. In 14 Wochen und fünf thematischen Phasen haben Flüchtlinge erfahren, wie das Hochschulsystem funktioniert und das Campusleben tickt; sie haben gelernt, wie sie Studienbewerbung und Lehrveranstaltungen meistern und ihr Studium organisieren. Zuvor gab es eine Einführungs-, zum Schluss eine Reflexionsphase, in der die Teilnehmenden das Erlernte gefestigt und ihren Studieneinstieg konkret geplant haben.

Intensive Betreuung, gegenseitige Rückmeldung

Sprachlehrkräfte waren als „Mentoren“ für je 5 Teilnehmende zuständig. Sie haben die Teilnehmenden bei der Bearbeitung von Fallbeispielen betreut, Gruppenarbeiten eingefordert und diese bewertet.

Ansicht Ready4Study
Einblick in den Online-Kurs „Ready for Study“: Die Kursphasen beginnen
mit einem Einführungsvideo
Abbildung: Leuphana Digital School

Zusätzlich haben sich die Teilnehmenden am Ende jeder Phase per „Peer-Review“ gegenseitig Rückmeldung gegeben und beraten. Ein Konzept, das den Teilnehmenden viel Gelegenheit gab, sich einzubringen, und Lernfortschritt ermöglichte.

Sprachübungen, Wortschatztraining, Forum

Um auch die Sprachkenntnisse für ein Studium zu fördern, hat die DUO Sprach- und Wortschatzübungen bereitgestellt. „Bereits im Kurskonzept haben wir darauf geachtet, die Sach- und die Sprachinhalte effektiv zu verknüpfen“, sagt Ines Paland-Riedmüller, die das Projekt auf Seiten der DUO betreut. Die Sprachübungen wurden so integriert, dass Teilnehmende jeweils die Redemittel und den Wortschatz lernten, die sie für die Gruppenarbeiten brauchten.

Jenseits der Gruppenarbeit tauschten sich die Teilnehmenden in einem Forum aus. „Wir haben dort einen eigenen Bereich zum Thema Deutschlernen eingerichtet. Darin haben die Teilnehmenden die Inhalte der Sprachübungen diskutiert und eigenständig weiterentwickelt – ganz im Sinne des autonomen Sprachenlernens“, so Paland-Riedmüller, „auch die Mentoren als Experten für die deutsche Sprache haben darin geschrieben und Lernstrategien vermittelt.“

Im Folgekurs mehr Sprachinhalte?

Der Kurs soll weiterentwickelt und erneut angeboten werden. Er wurde daher von den Teilnehmenden und den Mentoren in einer Zwischen- und einer Schlussbefragung evaluiert.

Die Teilnehmenden loben das Miteinander in Kleingruppen, die Bearbeitung von Fallbeispielen und die sprachliche Heranführung. Viele von ihnen wünschen sich aber auch ein intensiveres Sprachtraining.

Claudia Bremer von der Goethe-Universität Frankfurt, verantwortlich für die Fachcurriculum, zieht ebenfalls ein positives Fazit: „Es ist bereits eine Herausforderung, Fachinhalte aufzubereiten, sie online zu transportieren. Darin auch den Spracherwerb zu integrieren, Aufgabenstellungen und Materialien zu entwickeln, die dies möglich machen, ist sehr gut gelungen, denn es hat die Kursteilnehmer dabei unterstützt, die Aufgaben im Kurs erfolgreich zu meistern und die Anforderungen eines Studiums in Deutschland kennenzulernen.“

Über die DUO-Materialien im Online-Kurs „Ready for Study“ informiert: Ines Paland-Riedmüller, paland@deutsch-uni.com

Alle Informationen zum Kurs „Ready for Study“: www.ready4study.de

Zu allen Nachrichten der DUO: weiter