Kommunikationsprojekt „HalloLMU_HelloYale“:
Die einen lernen Deutsch, die anderen das Korrigieren

Im Projekt „HalloLMU_HelloYale“ der LMU München und der Yale University kommunizieren amerikanische Deutschstudierende mit Münchner DaF-Studierenden. Dafür nutzen sie die Kommunikationsfunktionen der DUO-Lernplattform. Die Amerikaner wenden ihre ersten Deutschkenntnisse an, die angehenden Lehrkräfte aus München korrigieren sie dabei.

Kommunikationsprojekt „HalloLMU_HelloYale“

Mailen und Chatten

Studierende beider Universitäten schreiben einander E-Mails. Wöchentlich diskutieren sie neue Themen. Meist geht es um Studium und Hochschulalltag in Deutschland. Die Ergebnisse veröffentlichen die Studierenden am Ende der Woche im Projekt-Forum auf der DUO-Lernplattform.

Einmal in der Woche ist Chat: Darin „besprechen“ die Studierenden alles, worauf sie Lust haben – tauschen Erfahrungen und Tipps aus, knüpfen sogar Freundschaften und schmieden gemeinsame Pläne.

Beide Gruppen profitieren

Die amerikanischen Studierenden lernen erst seit einem Semester Deutsch. Ihre Deutschkenntnisse haben sie bisher meist nur im Klassenzimmer erworben. Nun lernen sie, ihre Kenntnisse in der „echten“ Kommunikation, beim Mailen und Chatten, anzuwenden. Das motiviert.

Die angehenden Deutschlehrkräfte von der LMU lernen, Chats und Foren zu moderieren und in der Mail-Korrespondenz Korrekturen zu machen. Sie sammeln wertvolle Praxiserfahrungen für ihren späteren Beruf.

Im Projekt werden die Kommunikationswerkzeuge des DUO-Moduls basis-deutsch A1 genutzt. Wer über den Unterricht hinaus arbeiten möchte, kann die Themen, Aufgaben und Übungen in basis-deutsch A1 bearbeiten, etwa um im Forum und Chat gut vorbereitet mitzudiskutieren.

Über das Projekt informieren Sie:
Ines Paland-Riedmüller (DUO), paland@deutsch-uni.com
Theresa Schenker (Yale University), theresa.schenker@yale.edu

Zu allen News auf www.deutsch-uni.com